16 Jähriger angezeigt wegen Item diebstahl in Metin2

  • Hallo,
    habe was gefunden unzwas das hier:

    Quote

    Augsburg - Er klaute in einem Online-Spiel, in der realen Welt wurde ein 16-Jähriger dafür verurteilt. Der kuriose Prozess, der wohl der erste seiner Art ist:Er schnappte sich, was für die Spielfiguren das wichtigste war: ihre Rüstung. Danach standen die Schamanen und Ninjas nur noch halb nackt da. Ein Schock für die realen Besitzer der virtuellen Kämpfer. Dass der dreiste Diebstahl "nur" im Internet geschah, war für sie kein Trost. Die beiden Fans (26 und 19 Jahre) des Phantasie-Spiels "Metin2" zogen in Augsburg vor Gericht und verklagte....


    Weiter gehts hier:


    Wie findet ihr das?
    Meine Meinung:
    Zu dem 16 Jährigen würde ich sagen: self owned
    Und zu den die ihn angeziegt haben: suchtis -.-


    Also Leute, wenn ihr abgezogen wurdet, geht zum Anwalt und zieht es durch :P

    Bewerte mich doch mal
    Bedank dich doch mal
    Beschenke mich doch mal
    Spamer oder illigaler Inhalt? Melde ihn.
  • LOL was soll denn das? xDDD 8|
    Das ist iwie schwachsinn^^ :D
    Naja, dann könnt ich ja jmd anzeigen weil mir in Nostale Crusi 99+5 Geklaut wurde :whistling:


    Naja ich finds eig nur dumm... ?(

  • Das er verurteilt wurde ist sogesehen schon an einen Skandal grenzend.
    Diese zwei Vollidioten haben ihm die Accountdaten gegeben und woher wissen die denn wo er wohnt, etc. öo?

  • Wie kann man nur so dumm sein, dazu der Richter, ich mein wie kann der sich entscheiden den wirklich ne Strafe zu geben, kann ja auch sein dass die das nicht mit echtem Geld gekauft haben.Die die ihn angezeigt haben ; das nenn ich wirklich Opfer hoch 10 die nix besseres zu tun haben.. Wär ich der Hacker würd ich den seine Fresse zerhacken.. xD Sorry für den Ton, is aber so. X(

  • Opfer - Opfer - Opfer.


    Ihr kennt auch keine anderen Begriffe oder ? Der Typ der geklaut hat,
    ist meiner Meinung nach selber Schuld.
    Diebstahl ist Diebstahl - Egal ob im Supermarkt oder Spiel. Wenn du im Kiosk
    einen Lolipop klauen würdest, hätten die auch das Recht die zu verklagen.


    Ob man es tut oder nicht, ist dann dem Bestohlenem überlassen.


    In dem Sinne schließe ich mich Grawl an.


    PS: Beachtet lieber das bevor ihr hier rumheult.

    Quote

    Den Schaden schätzt das Gericht immerhin auf 1000 Euro. Denn im Internet wird die virtuelle Kleidung für echtes Geld gekauft.

    Quote

    Da es virtuellen Diebstahl im Strafgesetzbuch nicht gibt, wurde der 16-Jährige wegen "unbefugter Datenveränderung" verurteilt. Die Geschädigten, die den 16-Jährigen im Internet kennengelernt, hatten ihm ihre Passwörter für das Spiel verraten. Das hatte er ausgenützt und die Rüstungen gestohlen.


    Gruß Cheburashka.#

  • Unsinnger prozess der 16jährige muss freigesprochen werden weil ich sonst tausende prozesse am laufen hätte was rüstung diebstahl angeht


    Die weiter gabe der accountdaten ist verboten somit ist der 16jährige freigesprochen